Litecoin

€162.27

zurück
BrokerBulls Bitcoin Kaufen Online
BrokerBulls Bitcoin Charts

Litecoin



Was ist Litecoin (LTC)?


Litecoin (LTC) ist eine Kryptowährung, die entwickelt wurde, um schnelle, sichere und kostengünstige Zahlungen zu ermöglichen, indem die einzigartigen Eigenschaften der Blockchain-Technologie genutzt werden.

Die Kryptowährung wurde basierend auf dem Bitcoin (BTC) -Protokoll erstellt, unterscheidet sich jedoch in Bezug auf den verwendeten Hashing-Algorithmus, die feste Obergrenze, die Blocktransaktionszeiten und einige andere Faktoren. Litecoin hat eine Blockierungszeit von nur 2,5 Minuten und extrem niedrige Transaktionsgebühren, wodurch es für Mikrotransaktionen und Zahlungen an Verkaufsstellen geeignet ist.

Litecoin wurde am 7. Oktober 2011 über einen Open-Source-Client auf GitHub veröffentlicht, und das Litecoin-Netzwerk wurde am 13. Oktober 2011 fünf Tage später live geschaltet. Seitdem ist es sowohl bei der Nutzung als auch bei der Akzeptanz bei Händlern explodiert und hat gezählt unter den zehn größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung für den größten Teil seiner Existenz.

Die Kryptowährung wurde von Charlie Lee, einem ehemaligen Google-Mitarbeiter, erstellt, der beabsichtigte, dass Litecoin eine "Lite-Version von Bitcoin" ist, da es viele der gleichen Eigenschaften wie Bitcoin aufweist - wenn auch leichter.


Wer sind die Gründer von Litecoin?


Wie bereits erwähnt, wurde Litecoin von Charlie Lee gegründet, einem frühen Kryptowährungs-Adopter, der in der Kryptowährungsbranche einen hohen Stellenwert genießt.

Charlie Lee, auch bekannt als "Chocobo", ist ein früher Bitcoin-Bergmann und Informatiker, der früher Softwareentwickler bei Google war. Darüber hinaus war Charlie Lee zwischen 2015 und 2017 als Director of Engineering bei Coinbase tätig, bevor er zu anderen Unternehmen wechselte.

Charlie Lee ist heute ein ausgesprochener Verfechter von Kryptowährungen und Geschäftsführer der Litecoin Foundation - einer gemeinnützigen Organisation, die mit dem Litecoin Core Development-Team zusammenarbeitet, um Litecoin voranzutreiben.

Neben Lee gehören der Litecoin Foundation drei weitere Personen im Verwaltungsrat an: Xinxi Wang, Alan Austin und Zing Yang - allesamt eigenständig.


Was macht Litecoin einzigartig?


Nach Bitcoin ist Litecoin die zweitbeliebteste reine Kryptowährung. Dieser Erfolg kann weitgehend auf seine Einfachheit und die klaren Nutzenvorteile zurückgeführt werden.

Seit Januar 2021 ist Litecoin eine der am weitesten verbreiteten Kryptowährungen, und mehr als 2.000 Händler und Geschäfte akzeptieren LTC weltweit.

Der Hauptvorteil liegt in der Geschwindigkeit und Wirtschaftlichkeit. Litecoin-Transaktionen werden in der Regel in nur wenigen Minuten bestätigt, und die Transaktionsgebühren sind nahezu vernachlässigbar. Dies macht es zu einer attraktiven Alternative zu Bitcoin in Entwicklungsländern, in denen Transaktionsgebühren der entscheidende Faktor für die zu unterstützende Kryptowährung sein können.

Ende 2020 wurde in Litecoin auch das Testnetz MimbleWimble (MW) veröffentlicht, mit dem vertrauliche Transaktionen auf Mimblewimble-Basis auf Litecoin getestet werden. Sobald diese Funktion im Mainnet verfügbar ist, profitieren Litecoin-Benutzer auch von einer erheblich verbesserten Privatsphäre und Fungibilität.


Wie viele Litecoin (LTC) Münzen sind im Umlauf?


Wie bei den meisten POW-Kryptowährungen (Proof-of-Work) nimmt die Menge des im Umlauf befindlichen Litecoin mit jedem neu abgebauten Block allmählich zu.

Bis Januar 2021 wurden bereits 66,245 Millionen LTC aus einem maximalen Gesamtangebot von 84 Millionen abgebaut. Die Litecoin Foundation hat kürzlich geschätzt, dass es weit über 100 Jahre dauern wird, bis Litecoin die volle Verdünnung erreicht (um das Jahr 2140) - da die Anzahl der pro Block abgebauten LTC im Rahmen des Blockbelohnungshalbierungsplans alle vier Jahre abnimmt.

Rund 500.000 LTC wurden am ersten Tag nach dem Abbau des LTC-Genesis-Blocks instamiert, und Charlie Lee und vermutlich andere frühe Litecoin-Entwickler gehörten zu den ersten Bergleuten.

Trotzdem erhalten die Litecoin-Entwickler oder Charlie Lee als fair verteilter Vermögenswert keine direkten Gewinne aus dem Betrieb von Litecoin - abgesehen von allem, was sie im Rahmen des regulären Abbauprozesses verdienen könnten.


Wie ist das Litecoin-Netzwerk gesichert?


Als Blockchain-basierte Kryptowährung ist Litecoin durch unglaublich starke kryptografische Abwehrmechanismen geschützt, sodass das Knacken praktisch unmöglich ist.

Wie Bitcoin und einige andere Kryptowährungen verwendet Litecoin den PoW-Konsensalgorithmus, um sicherzustellen, dass Transaktionen schnell und fehlerfrei bestätigt werden. Die kombinierte Stärke des Litecoin-Mining-Netzwerks verhindert Doppelausgaben und eine Reihe anderer Angriffe und stellt gleichzeitig sicher, dass das Netzwerk zu 100% verfügbar ist.








Tezos



Was ist Tezos (XTZ)?


Tezos ist ein Blockchain-Netzwerk, das auf intelligenten Verträgen basiert und Ethereum nicht allzu unähnlich ist. Es gibt jedoch einen großen Unterschied: Tezos möchte eine fortschrittlichere Infrastruktur anbieten - das heißt, sie kann sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln und verbessern, ohne dass jemals die Gefahr einer harten Gabelung besteht. Dies ist etwas, unter dem sowohl Bitcoin als auch Ethereum seit ihrer Gründung gelitten haben. Personen, die XTZ besitzen, können über Vorschläge für Protokoll-Upgrades abstimmen, die von Tezos-Entwicklern vorgeschlagen wurden.

Diese Open-Source-Plattform bezeichnet sich selbst als „sicher, aktualisierbar und auf Langlebigkeit ausgelegt“ - und sagt, dass ihre intelligente Vertragssprache die Genauigkeit bietet, die für hochwertige Anwendungsfälle erforderlich ist. Laut Tezos bedeutet sein Ansatz, dass es zukunftssicher ist und „auch in Zukunft auf dem neuesten Stand der Technik bleiben wird“, was bedeutet, dass es Entwicklungen in der Blockchain-Technologie berücksichtigen kann.

Die Technologie, auf der Tezos basiert, wurde erstmals in einem Whitepaper vorgeschlagen, das im September 2014 veröffentlicht wurde. Nach einer Reihe von Verzögerungen wurde das Tezos-Mainnet vier Jahre später gestartet.


Wer sind die Gründer von Tezos?


Arthur Breitman war der Mann, der das Tezos-Weißbuch schrieb - und in Anspielung auf Satoshi Nakamoto schrieb er seine Werke unter dem Pseudonym L. M. Goodman. Er argumentierte, dass einer der größten Mängel von Bitcoin das Fehlen eines Governance-Prozesses war, der Beiträge der Community, die das Netzwerk nutzt, einlud, sowie die Tatsache, dass neue Token nicht über diese Blockchain ausgegeben werden konnten.

Er und seine Frau Kathleen gründeten ein Startup namens Dynamic Ledger Solutions, das den Code schreiben sollte, der dem Tezos-Protokoll zugrunde liegen sollte. Dieses Unternehmen wurde anschließend von der Tezos Foundation gekauft, um sicherzustellen, dass es alle Rechte an geistigem Eigentum im Zusammenhang mit dem Netzwerk besitzt.


Was macht Tezos einzigartig?


Obwohl das Abstecken bei Blockchains üblich ist, hat Tezos eine einzigartige Wendung in diesem Prozess. Die Teilnehmer können sich durch „Backen“ an der Governance des Netzwerks beteiligen, indem sie effektiv 8.000 XTZ einsetzen. Dies schafft einen finanziellen Anreiz, ehrlich zu handeln.

Die Bäcker werden dann beauftragt, in einem vierstufigen Verfahren, das ungefähr 23 Tage dauert, über vorgeschlagene Änderungen des Blockchain-Codes abzustimmen. Vorschläge, die von der überwiegenden Mehrheit der Teilnehmer unterstützt werden, werden 48 Stunden lang in einem Testnetz auf Herz und Nieren geprüft und vollständig umgesetzt, wenn sie von einer Super-Mehrheit unterstützt werden.

Tezos ist auch deshalb einzigartig, weil es von hochkarätigen Unternehmen eingesetzt wird. Im September 2020 wurde bekannt gegeben, dass der französische Bankenriese Societe Generale plant, diese Blockchain für Experimente mit einer digitalen Währung der Zentralbank zu verwenden.

Große Kryptowährungsbörsen wie Binance und Coinbase haben ebenfalls Unterstützung für das Abstecken von Tezos enthüllt, was bedeutet, dass Benutzer Belohnungen basierend auf der XTZ erhalten können, die sie besitzen. Dies ist keine Funktion, die bei digitalen Assets zu weit verbreitet ist.


Wie viele Tezos (XTZ) -Münzen sind im Umlauf?


Unsere Daten zeigen, dass zum Zeitpunkt des Schreibens ca. 750 Mio. XTZ im Umlauf sind.

Ein Token-Verkauf für Tezos wurde im Juli 2017 zurückgehalten - und während dieses ICO wurden insgesamt 65.681 BTC und 361.122 ETH aufgebracht. Zu dieser Zeit war dies 232 Millionen US-Dollar wert und sicherte seinen Platz als eines der größten Münzangebote, die jemals gehalten wurden.

Während 80% dieser Erstversorgung an Investoren gingen, wurden 20% zu gleichen Teilen zwischen der Tezos Foundation und Dynamic Ledger Solutions aufgeteilt.

Der Start des Mainnets wurde durch eine Reihe von Klagen einiger verärgerter Anleger verzögert, die argumentierten, dass XTZ nicht registrierte Wertpapiere seien.


Wie ist das Tezos-Netzwerk gesichert?


Wie andere Blockchains verwendet Tezos einen Konsensmechanismus für den Nachweis des Einsatzes.

Jeder kann Validator werden und durch eine Kaution zum reibungslosen Betrieb des Netzwerks beitragen. Um ein ehrliches Verhalten zu fördern, werden diejenigen belohnt, die im besten Interesse der Blockchain arbeiten - und diejenigen, die unehrlich handeln, riskieren, ihren Anteil insgesamt zu verlieren.


Über Tezos-Knoten


Tezos Nodes ist ein öffentlicher Tezos Bakers mit Zuverlässigkeitsbewertung und ein Dienst zur Überwachung des Zustands der Knotenleistung für nicht öffentliche Tezos Bakers.

In Zusammenarbeit mit der Backgemeinschaft entwickelte das Team einen Bäcker-Zuverlässigkeitsindex mit 10 Schlüsselindikatoren. Dieser Index bietet Ihnen alle notwendigen Informationen, die Sie zur Auswahl eines zuverlässigen öffentlichen Bäckers benötigen.